Wer ist eine Mäzenin? Wer ist ein Mäzen?

Mäzen bzw. die Mäzenin ist ein erklärungsbedürftiger Begriff.

Aus unserem musikwissenschaftlichem Wissen definieren wir ihn so: seine bzw. ihre Leistung beginnt nicht erst ab einer bestimmten Investitionssumme; jedwede Wohltat an einem Musik- bzw. Kunstschaffenden wird als mäzenatisch gesehen.

Er oder sie unterscheidet sich grundlegend vom Sammler oder von der Sammlerin, deren Investition keinem Kunst- bzw. Musikschaffenden zugute kommt, deren Sammelleidenschaft also überwiegend Kunst verstorbener Schaffender betrifft. Die Definition schließt – aus dem Wissen der musikgeschichtlichen Zusammenhänge – ein, dass der Mäzen bzw. die Mäzenin Gegenleistungen erwartet und erhält.

Die Grundlage des mäzenatischen Verhältnisses ist nicht das Geld, sondern das auf beiden Seiten vorhandene hohe musikalische Wissen, das sowohl Schaffenden wie Geldgebenden Basis des gedanklichen Austausches und der gemeinsamen Arbeit ist. Die Definition geht von einer balancierten, unhierarchischen Beziehung aus, in der die beiden Schöpfenden intensiv um ihr Werk ringen.

Der Mäzen bzw. die Mäzenin ist ein/e Fördernde/r mit eigenem Vermögen, mit Mitteln, die er/sie im Rahmen einer Firmen- oder Familienposition zu verwalten und vergeben hat; und/ oder mit ideellem Mäzenatentum. Er/ sie fördert mit Sachleistungen, mit Tätigkeiten wie Vermittlung zu weiteren Sponsoren, Sammlung von finanziellen Mitteln, Promotion mit Musikjournalismus oder mit Vermittlung dazu, mit eigener Arbeit wie Kopieren, Probeaufführungen, Malen von Deckblättern und Porträts, mit persönlicher Betreuung und Subdirigaten, mit Vermittlung von Klavierunterricht oder Inanspruchnahme von Klavierunterricht, mit Auftragsvergabe, mit leihweiser Vergabe von Wohnmöglichkeit, Urlaubsaufenthalten, etc.

Der Mäzen oder die Mäzenin sind nicht nur Auftraggebende, er/sie diszipliniert, reguliert und kontrolliert sein Publikum. Sie oder er profitiert von dem Milieu, das sie durch sein Mäzenatentum kreiert hat und will eine führende Rolle in jenem Milieu erhalten, das sie finanziell fördert.